Nachrichten

Morgenglühen Zugspitze

von Michael Thoma

Die Anfahrt war anfangs noch vielversprechend: am Forggensee war Nebel. Doch je näher es Richtung Zugspitze ging, umso klarer war es. Kein Nebel. Keine Wolken. Ich hatte noch etwas Zeit. Also nutzte ich dies noch schnell zwischen Lermoos und Ehrwald zu ein paar Sternenfotos mit dem Zugspitzmassiv.

Mit der zweiten Gondel ging es dann hinauf auf Deutschlands höchsten Gipfel. Ich baute meine beiden Zeitrafferkameras auf - sogar ein Platz an der Ecke für meinen Syrp-Drehteller war noch frei. Schade nur, das alles wolken- und nebellos blieb.

Nun gut, da sich nicht viel tat, genossen wir - ich war mit vier "Zeitraffer-Schülern" oben - das reichhaltige Frühstücksbuffet. Anschließend baute ich meine Kameras ab und wir wechselten die Location.

In der Partnachklamm hatten wir mit der großen Besucherzahl zu kämpfen. Daher gönnten wir uns auch hier nur ein kurzes Gastspiel. Es blieb mir also genügend Zeit, den klaren Himmel für ein Sonnenuntergangszeitraffer mit Sternenhimmel vom Zugspitzmassiv zu nutzen.

Es war ein langer Tag;-)

Abendglühen auf dem Zugspitzmassiv, Lermoos
Abendglühen auf dem Zugspitzmassiv, Lermoos

Zurück