Kameras

Nikon D810

Im September 2014 hab ich mir dann diese Vollformatkamera geleistet. Der erste Eindruck ist hervorragend. Trotz der großen Dateigrößen besseres Serienbildverhalten als bei der D7100. Der enorme Pufferspeicher überzeugt. Die Bildqualität ist über jeden Zweifel erhaben.

 files/fotos/ausruestung/nikond810.png

Nikon D7100

Wurde März 2013 meine Hauptkamera. Die erste APS-C Kamera ohne Tiefpassfilter aus dem Hause Nikon. Nicht zuletzt deswegen und wegen der 24 Megapixel liefert sie sehr detailreiche scharfe Aufnahmen. Bis auf den zu kleinen Pufferspeicher bin ich sehr zufrieden mit ihr. Vor allem seit anfängliche Probleme mit Öltröpfchenbildung vollkommen verschwunden sind. Nach dem Kauf der Vollformat D810 ist sie ins zweite Glied zurückgerückt.

files/fotos/ausruestung/Nikon D7100.png

Nikon D5500

November 2016 kam die Nikon D5500 hinzu. Erstaunlich, dass sie noch kompakter als die D3300 geworden ist. Und das trotz Klappmonitor und eingebautem WLAN. Das war auch mein Kaufgrund. Sie löst meine D3300 ab und wird wichtigste Zeitrafferkamera.

Pentax WG-III

Seit Anfang 2014 meine absolute Fun-Kamera für zwischendurch. Durch ein ähnliches Modell einer Freundin bin ich auf den Geschmack gekommen, Unterwasseraufnahmen zu machen. Mit dieser Outdoor-Action-Kamera ein spannendes Vergnügen.

files/fotos/ausruestung/wg3_orange_002__Custom_.jpg

Raspberry Pi mit Camera Modul

Für Experimente in Vorbereitung eines Langzeitzeitraffers (Klinikanbau) hab ich mir im Mai 2014 den kleinen Einplatinencomputer mit dem Camera-Modul besorgt. Erste Versuche sind vielversprechend.

files/fotos/ausruestung/raspi.jpg